Häufig gestellte Fragen

Allgemein

Die meisten Wasservitalisierungssysteme benutzen zylinderförmige oder sogar rechteckige Formen, also euklidische Geometrien. AcquaPhi dagegen setzt konsequent auf nicht-euklidische Geometrien wie Eiformen, Kurven und Spiralen. Nur so ist eine tiefgreifende physikalische Behandlung möglich.

AcquaPhi ist eines der wenigen Geräte auf dem Markt, bei denen der höhere Sauerstoffgehalt und pH-Wert des Wassers im Labor gemessen werden können.

Nein. AcquaPhi ist für den Betrieb mit Leitungswasser ausgelegt, das bereits Trinkwasserqualität aufweist. AcquaPhi kann bei Bedarf mit allen gängigen Filtersystemen kombiniert werden.

AcquaPhi ist ein Wasseraufbereitungssystem mit einem ausgeklügelten Konzept, bei dem spezielle Geometrien, Wirbel und Materialien genutzt werden, um das Wasser zu vitalisieren.

Effekte

Ja, die Erhöhung des Gehalts an gelöstem Sauerstoff und des pH-Werts sind labortechnisch messbar. Bis heute liegen eine Reihe von Hinweisen zu den Effekten vor, die AcquaPhi auf Leitungswasser hat. Hierzu gehören Beobachtungen wie ein stärkeres Pflanzenwachstum, ein frischerer Wassergeschmack, weniger Kalkablagerungen und so weiter. Eine wissenschaftliche Arbeit an der Universität Bari unter der Leitung von Professor Domenico Spinazzola, Fachbereich Vorsorgemedizin (Medizin und Chirurgie), bestätigte diese Effekte im Mai 2013.

Wie bei den Methoden der alternativen Medizin ist die Wirkung von AcquaPhi im streng wissenschaftlichen Sinn nicht komplett verstanden obwohl die Wirkung nachweisslich messbar ist.

Kalk (Kalziumcarbonat) im Wasser kann in Rohr- und Heizungssystemen zu Problemen führen. Der Grund liegt in der Struktur des Kalks. In normalem Wasser wird die Bildung von Calcit-Kristallen begünstigt, die sich mit ihren nadelförmigen Spitzen an Oberflächen festkrallen können. Das führt zu Ablagerungen und letztlich zu schwer entfernbaren Verkrustungen in Boilern, Leitungen und an Armaturen. AcquaPhi verändert die Struktur der Kalkkristalle. Die Behandlung durch Acquaphi begünstigt die Bildung von Aragonit-Kristallen, die eine runde Form aufweisen. Sie können sich deswegen nur schwer ablagern – und Kalkflecken sind leicht zu entfernen, meist sogar ohne Verwendung von Putzmitteln. Bereits bestehende Verkrustungen, zum Beispiel in den Wasserleitungen, lösen sich mit der Zeit auf. Nach dem Einbau eines AcquaPhi in die Hauptwasserleitung löst sich in den ersten Tagen sehr viel Kalk, sodass die Siebe an den Wasserhahnausläufen gereinigt werden müssen. Gerade bei älteren Häusern lösen sich oft ganze Brocken aus den Verkrustungen. AcquaPhi entfernt den Kalk nicht, sondern verändert dessen Struktur. Aus diesem Grund ist bei der Messung der Wasserhärte kein Unterschied zu erwarten.

In Untersuchungen konnte festgestellt werden, dass der pH-Wert durch die Behandlung mit AcquaPhi leicht erhöht und somit basischer wird – je geringer der pH-Wert vorher war, desto stärker fällt dabei der Effekt aus. Der Einfluss von AcquaPhi auf den pH-Wert wird noch genauer untersucht werden.

Funktionsweise

Um Aufbauprozesse zu erzeugen, ist es am effiziensten die Natur zu kopieren. Die Natur nutzt nicht-euklidische Geometrien wie Kurven, Spiralen und Eiformen. Es ist kein Zufall, dass das Leben vieler Tiere in Eiern entsteht. Der Goldene Schnitt (Phi-Geometrie) ist eine Konstante in der Natur. Es liegt somit nahe, eine Eiform nach dem Goldenen Schnitt zu errechnen – und zu nutzen.

Nebst dem Gehäuse sind auch die Rohrleitungen im Inneren des AcquaPhi nach Phi-Geometrie konstruiert. Das Rohr wird in entsprechenden Kanälen geometrisch um einen Doppelkegel gewickelt, wobei die Kanäle bezüglich Winkel- und Krümmungsverhältnisse in jedem Punkt der Spirale dem Verhältnis Phi entsprechen. Im Sinne der Implosion ist das geometrisch ideal.

Der einzig mögliche Sauerstofflieferant sind die Wassermoleküle selber. Sie bestehen aus zwei Atomen Wasserstoff und einem Atom Sauerstoff.
Professor Konstatin Meyl forscht im Bereich der Skalarwellen und setzt die Arbeit von Nikola Tesla fort. Sein Vortrag «Skalarwelleneinfluss auf Wasser» über die wissenschaftlichen Hintergründe der physikalischen Wasseraufbereitung, wie sie auch bei AcquaPhi stattfindet, sehr interessant.
Bei Professor Meyl sind Neutrinos und Skalarwellen identisch (einmal als Teilchen, einmal als Welle). So erklärt sich, dass im Wasser mehr gelöster Sauerstoff vorhanden ist (Neutrinolyse) durch die mechanische und elektrische Verwirbelung über Quarze mit piezoelektrischen Eigenschaften (Mixos).
Gemäss Professor Meyl sind diese Phänomene durch die geschickte Nutzung der überall vorhandenen Skalarwellen beziehungsweise Potenzialwirbel zu erklären: «Als extrem dielektrisches Medium begünstigt Wasser die Bildung von Potenzialwirbeln, die gleich nach ihrem Entstehen rasch kontrahieren. Diese Grössenschwingung der elektrisch geladenen Potenzialwirbel ermöglicht tatsächlich eine Wechselwirkung mit Neutrinos, und das hat zum einen die Wasserspaltung und die Erhöhung des Sauerstoffgehalts im Wasser zur Folge.» In seinem Buch «Elektromagnetische Umweltverträglichkeit» schreibt Prof. Meyl: «Die ideale Antenne für Skalarwellen folgt der Konstruktionsvorschrift des Goldenen Schnitts.»
AcquaPhi mit seiner Eiform und der Wicklungsgeometrie bei den Wellrohren nach dem Goldenen Schnitt ist demnach eine ideale «Antenne» für Skalarwellen. Es gibt viele Geräte, mit denen man das Wasser mit Sauerstoff anreichern kann, doch der höhere Sauerstoffgehalt hält sich meist nur kurze Zeit.
Bei Labormessungen wurde mit AcquaPhi behandeltes Wasser in einer hermetisch dichten Winklerflasche für 24 Stunden verschlossen, um auszuschliessen, dass es mit Sauerstoff aus der Umgebungsluft in Kontakt kommt. Bei der Messung nach 24 Stunden zeigte sich, dass der Sauerstoffgehalt stabil blieb. Deswegen folgern wir, dass der spontan entstandene Sauerstoff stabil in die Wasserstruktur eingebettet wird. Zum Messen wurde die Winklerflasche geöffnet, eventuell flüchtig gewordener Sauerstoff wäre also sofort entwichen.

Die Rohrleitung muss nicht unterbrochen werden. Die Verwirbelung wird durch die Verwendung eines Edelstahl-Wellrohrs erreicht, das für eine sehr stark turbulente Strömung sorgt.

AcquaPhi ist für den Gebrauch von Trinkwasser entwickelt worden. AcquaPhi-Produkte haben keine Filterwirkung, da davon ausgegangen wird, dass das Wasser bereits Trinkqualität aufweist. Auf Wunsch kann AcquaPhi mit jedem Filtersystem kombiniert werden.

Wurde Deine Frage beantwortet?

Du hast weitere Fragen zu unseren Produkten oder deren Anwendung in Deinem spezifischen Fall? Kontaktiere uns. Gerne melden wir uns bei Dir!





  • “Nach inzwischen 3 Monaten ist meine chronische Müdigkeit (verursacht durch Stress) verschwunden, ich fühle mich neu belebt. AcquaPhi ist ein Gerät, was die Lebensqualität verbessert und dies trotz zunehmender Umweltverschmutzung.”



    Anwendungsbereich:
    Für die Installation direkt am Wasserhahn und Küchenunterschrank.

  • “Nach der Installation von AcquaPhi in der Schule sind die Köche sehr zufrieden. In den Tauchkesseln für Nudeln, gibt es keinen Kalkrückstände mehr.”



    Anwendungsbereich:
    Für die Installation in Kombination mit Wasserfiltersystemen.

  • “Der pH-Wert unseres Wassers ist von 6.6 zu einem unglaublichen 7.6 angestiegen. Ideal zum Trinken und wir hätten uns kein besseres Ergebnis wünschen können.”



    Anwendungsbereich:
    Für die Installation im Küchenunterschrank und der Sockelleiste.

  • “Was für mich ein Wunder ist, ist die gesamte Haut, auch die ohne Pilzflechte, in fantastischer Weise verjüngt worden. AcquaPhi gibt Ergebnisse, und ich bin ein Zeuge hierfür.”



    Anwendungsbereich:
    Für Ein-  & Zwei-Personen-Haushalte, Nasszelle wie Badezimmer oder Dusche.

  • “Ich liebe dieses Gerät! Beeindruckend. Es hat meinen Wasserdurchfluss um 0,6 Liter pro Sekunde erhöht. Danke noch einmal!”



    Anwendungsbereich:
    Für Wohnungen und Einfamilienhäuser mit bis zu 4 Personen, Beauty Centers, Arztpraxen, kleine Produktionsbetriebe sowie Tierhaltung.

  • “AcquaPhi ist immer sehr klar und fühlt sich bei Berührung anders (weicher) an als unbehandeltes Wasser. Ich bin begeistert. Danke!”



    Anwendungsbereich:
    Für Einfamilien- und Mehrfamilienhäuser mit bis zu 10 Personen, Fitnessstudios und Beauty Centers, Motels und Pensionen, Restaurants und Bars.

  • “Die Wäsche aus der Waschmaschine hat seit ein paar Monaten ein unübertroffenes Weiß. Und viele sagen mir, dass ich verjüngt aussehe!”



    Anwendungsbereich:
    Für Wohnblöcke, Mehrfamilienhäuser ab 10 Personen, Fitness- und Wellnesscenter, Hotels, kleine Industriegewerbe, Bauernhöfe und Plantagen.

  • “Es ist beeindruckend! Das Gerät, das du ausgedacht hast, vollbringt Wunder! Seit dem Einbau hat sich unsere Lebensqualität erheblich verbessert! Der AcquaPhi sollte in keinem Haushalt fehlen.”



    Anwendungsbereich:
    Vermeide Plastikflaschen. Diese Flasche fasst 800 ml Wasser und ist ideal als Trinkflasche für zu Hause und unterwegs geeignet. Spülmaschinenfest.

  • Warenkorb
    Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!